zum Inhalt springen

Clemens Kreutzfeldt, M. A.

Clemens Kreutzfeldt schloss 2012 sein Bachelorstudium mit den Fächern Musik, Kunst und Medien an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg mit einer Arbeit über Beethovens 'Sinfonia Eroica' in Klavierauszügen zu zwei Händen. Untersuchungen anhand von Beispielen aus dem 19. Jahrhundert ab. Es folgte ein Studienaufenthalt an der Kingston University London im Fach Musik. Von 2013 bis 2016 studierte er Musikwissenschaften mit dem Schwerpunkt Kulturgeschichte der Musik (Master of Arts), sowie Schulmusik und Kunst (Master of Education) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Das Studium schloss er mit einer Arbeit über den britischen Komponisten, Pianisten und Gründungsmitglied der Royal Philharmonic Society Charles Neate (1784-1877) und dessen musikkulturellem Handeln ab. Seit 2016 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt "Musikalische Preisausschreiben: Grundriss und Datenbank (1766-1870)" am musikwissenschaftlichen Institut der Universität zu Köln (Projektleitung: Prof. Dr. Frank Hentschel).

Publikationen

  • „Whilst snug in our Club-room...“ – Die Anacreontic Society: Englische Musikvereinskultur aus der Perspektive James Gillrays, in: „Delights of Harmony“ – James Gillray als Karikaturist der englischen Musikkultur um 1800, Köln und Wien, Dr. i. V.
  • Musikkulturelle Salonpraktiken im Spiegelbild englischer Karikaturen (gemeinsam mit Maren Bagge), in: Zirkulation von Nachrichten und Waren: Stadtleben, Medien und Konsum im 19. Jahrhundert, hg. von Anna Ananieva, Tübingen 2016, S. 59–65.

Vorträge

  • "Delights of Harmony?" James Gillray as an Observer of Musical Salon Culture in London around 1800, Vortrag (gemeinsam mit Maren Bagge und Elisabeth Reda), 16th International Conference Association Répertoire Internationale D'Iconographie Musicale (RIdIM) The Musical Salon in Visual Culture, Rimsky-Korsakov Museum and Apartments, St. Petersburg, Russland, 07.09. - 09.09.2016.
  • Englische Salonkultur um 1800: eine Annäherung über klingende Karikaturen, Konzertvortrag (gemeinsam mit Maren Bagge, Anastasia Wendler (Sopran) und Elisabeth Reda (Klavier)) auf der internationalen Tagung The European Salon: Nineteenth-Century Salonmusik, Maynooth University, Irland, 02.10. - 04.10.2015.