zum Inhalt springen

Prof. Dr. Christoph von Blumröder

Hier geht es zur individuellen Homepage von Prof. Dr. Christoph von Blumröder.

Biographie

Christoph von Blumröder, geboren 1951 in Northeim (Niedersachsen), studierte an der Universität Freiburg i. Br. Musikwissenschaft bei Hans Heinrich Eggebrecht, daneben Philosophie und Neuere Deutsche Literaturgeschichte. Im Anschluß an seine Promotion im Jahre 1979 (Der Begriff "neue Musik" im 20. Jahrhundert, = Freiburger Schriften zur Musikwissenschaft XII, München und Salzburg 1981) war er Ständiger Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Handwörterbuch der musikalischen Terminologie(Wiesbaden 1972-1983, Stuttgart 1984-2006) in Freiburg i. Br. (Schriftleitung 1985 bis 1996, seitdem Mitglied des Lektorengremiums) und außerdem seit 1980 Lehrbeauftragter der dortigen Universität, an der er sich 1990 habilitierte (Die Grundlegung der Musik Karlheinz Stockhausens, = Beihefte zum Archiv für Musikwissenschaft XXXII, Stuttgart 1993), seither als Privatdozent lehrte und 1996 zum apl. Professor ernannt wurde. Nach Lehrstuhlvertretungen an der Universität Bonn im Wintersemester1991/92 und an der Universität des Saarlandes im Sommersemester 1995 folgte er im Wintersemester 1996/97 einem Ruf auf die Professur für Musik der Gegenwart am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität zu Köln. Dort begründete er die Veranstaltungszyklen Komposition und Musikwissenschaft im Dialog (1997) und Raum-Musik (1998) sowie die Schriftenreihe Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit (Saarbrücken 1998-2000; Münster bzw. Berlin 2002-2007, Wien 2008ff.; bislang 21 Bände) und wurde 1999 zum Vorsitzenden des Vereins Signale aus Köln. Verein zur Förderung der Musik der Zeit e. V. gewählt. Zusätzlich war er von 2002 bis 2007 am Kulturwissenschaftlichen Forschungskolleg Medien und kulturelle Kommunikation an der Universität zu Köln (SFB/FK 427; Teilprojekt A 7 Elektronische Musiktransformationen seit 1950) beteiligt. Im Kontext zahlreicher Veröffentlichungen zur neuesten Musikgeschichte gilt sein besonderes Interesse der elektroakustischen Musik, die er als einen Schwerpunkt in Forschung und Lehre am Kölner Musikwissenschaftlichen Institut etablierte, wobei drei Kooperationsvereinbarungen mit INA-GRM (Paris; unterzeichnet am 28. Juni 2002), dem Studio PANaroma (São Paulo; 8. August 2003) und dem Institut für Musik und Akustik des ZKM (Karlsruhe; 7. Oktober 2004) der weiteren Vertiefung und Internationalisierung in diesem Bereich dienen.

Bibliographie

1. Selbständige Schriften

  • Der Begriff "neue Musik" im 20. Jahrhundert, = Freiburger Schriften zur Musikwissenschaft XII, München und Salzburg 1981.
  • Die Grundlegung der Musik Karlheinz Stockhausens , = Beihefte zum Archiv für Musikwissenschaft XXXII, Stuttgart 1993.
  • Englische Übersetzung des I. Kapitels als Orientation to Hermann Hesse, Perspectives of New Music XXXVI, Nr. 1, Winter 1998, 65-96.
  • Französische Übersetzung desselben Kapitels mit einer Einleitung von Martin Kaltenecker als S’orienter selon Hermann Hesse, Circuit, musiques contemporaines XIX, Nr. 2, 2009, 11-34.
  • [mit Wolfram Steinbeck:] Die Symphonie im 19. und 20. Jahrhundert, Teil 2: Stationen der Symphonik seit 1900, = Handbuch der musikalischen Gattungen III, 2, Laaber 2002.
  • Neue Musik im Spannungsfeld von Krieg und Diktatur, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 13, Wien 2009. 

2. Schriftenreihen

  • Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Saarbrücken 1998-2000 (Band 1 bis 4), Münster bzw. Berlin 2002-2007 (Band 5 bis 11), Wien 2008ff. (Band 12ff.)
  • [mit Imke Misch:] Stockhausen 70. Das Programmbuch Köln 1998, = Signale aus Köln, Bd. 1, Saarbrücken 1998.
  • [mit Imke Misch:] Komposition und Musikwissenschaft im Dialog I (1997-1998). Mit Beiträgen von Johannes Fritsch, York Höller, Helmut Lachenmann, Dieter Schnebel, Karlheinz Stockhausen und Michael Vetter, = Signale aus Köln, Bd. 3, Saarbrücken 2000.
  • [mit Imke Misch und J. Fritsch, D. Gutknecht, D. Kämper, R. Schumacher:] Internationales Stockhausen-Symposion 1998. Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln,11. bis 14. November 1998,Tagungsbericht, = Signale aus Köln, Bd. 4, Saarbrücken 1999.
  • [mit Imke Misch:] Komposition und Musikwissenschaft im Dialog II (1999). Henri Pousseur, Parabeln und Spiralen. Zwei Hauptaspekte meines Lebenswerkes, = Signale aus Köln, Bd. 5, Münster, Hamburg und London 2002.
  • [mit Imke Misch:] Komposition und Musikwissenschaft im Dialog III (1999-2001). Mit Beiträgen von Toshio Hosokawa, Mauricio Kagel, Gottfried Michael Koenig, Flo Menezes, Younghi Pagh-Paan, Jean-Claude Risset, Makoto Shinohara und Daniel Teruggi, = Signale aus Köln, Bd. 6, Münster 2003.
  • Kompositorische Stationen des 20. Jahrhunderts. Debussy, Webern, Messiaen, Boulez, Cage, Ligeti, Stockhausen, Höller, Bayle, = Signale aus Köln, Bd. 7, Münster 2004.
  • [mit Imke Misch:] Komposition und Musikwissenschaft im Dialog IV (2000-2003): François Bayle, L'image de son / Klangbilder. Technique de mon écoute / Technik meines Hörens, zweisprachige Edition Französisch und Deutsch, = Signale aus Köln, Bd. 8, Münster 2003; zweite, korrigierte und erweiterte Auflage Berlin 2007.
  • [mit Imke Misch:] Internationales Stockhausen-Symposion 2000: LICHT. Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln, 19. bis 22. Oktober 2000, Tagungsbericht, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 10, Münster 2004.
  • [mit Imke Misch:] Komposition und Musikwissenschaft im Dialog V (2001-2004). Mit Beiträgen von Ludger Brümmer, Jean-Claude Eloy, Wilfried Jentzsch, Henri Pousseur, Wolfgang Rihm, Denis Smalley, Daniel Teruggi und Hans Tutschku, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 11, Berlin 2006.
  • [mit Marcus Erbe:] Komposition und Musikwissenschaft im Dialog VI (2004-2006). Mit Beiträgen von Elizabeth Anderson, François Bayle, Ludger Brümmer, Francis Dho-mont, Johannes Fritsch, Jonty Harrison, Flo Menezes, Bernard Parmegiani, Henri Pousseur, Jean-Claude Risset, Denis Smalley, Daniel Teruggi, Dimitri Terzakis und Hans Tutschku, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 12, Wien 2008.
  • [mit Ralph Paland:] Iannis Xenakis: Das elektroakustische Werk. Internationales Symposion, Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln, 11. bis 14. Oktober 2006, Tagungsbericht, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 14, Wien 2009.
  • [mit Tobias Hünermann:] Topographien der Kompositionsgeschichte seit 1950. Pousseur, Berio, Evangelisti, Kagel, Xenakis, Cage, Rihm, Smalley, Brümmer, Tutschku, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 16, Wien 2011.
  • [mit Marcus Erbe:] Le monde sonore de / The sound world of / Die Klangwelt des François Bayle. Begegnungen an der Universität zu Köln 2005 bis 2010, Internationales Musikwissenschaftliches Symposion ,Die Klangwelt der akusmatischen Musik‘, 9. bis 12. Oktober 2007, mit einer begleitenden DVD, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 18, Wien 2012.
  • [mit Marcus Erbe:] Komposition und Musikwissenschaft im Dialog VII (2007-2012). Mit Beiträgen von Francis Dhomont, Simon Emmerson, Gilles Gobeil, Jonathan Harvey, Wilfried Jentzsch, Dieter Kaufmann, Mesias Maiguashca, Philippe Mion, Robert Normandeau, Åke Parmerud, Jean-Claude Risset, Hans Tutschku, Horacio Vaggione und Annette Vande Gorne, inklusive einer Compact Disc mit Klangbeispielen, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 20, Wien 2015.
  • [mit Wolfram Steinbeck; seit 2015 Frank Hentschel:] Kölner Beiträge zur Musikwissenschaft, Kassel 2004ff.

3. Einzelherausgaben

  • Karlheinz Stockhausen, Texte zur Musik 1970-1977, Bd. 4: Werk-Einführungen, Elektronische Musik, Weltmusik, Vorschläge und Standpunkte, Zum Werk Anderer, Köln 1978. - Texte zur Musik 1977-1984, Bd. 5: Komposition; Bd. 6: Interpretation, Köln 1989. - Texte zur Musik 1984-1991, Bd. 7: Neues zu Werken vor LICHT, Zu LICHT bis MONTAG, MONTAG aus LICHT; Bd. 8: DIENSTAG aus LICHT, Elektronische Musik; Bd. 9: Über LICHT, Komponist und Interpret, Zeitwende; Bd. 10: Astronische Musik, Echos von Echos, Kürten 1998.
  • Handwörterbuch der musikalischen Terminologie, Schriftleitung (1985-1996): 13. Auslieferung Winter 1985/86, 14. Auslieferung Winter 1986/87, 15. Auslieferung Winter 1987/88, 16. Auslieferung Winter 1988/89, 17. Auslieferung Winter1989/90, 18. Auslieferung Herbst 1991, 19. Auslieferung Herbst 1991, 20. Auslieferung Herbst 1992, 21. Auslieferung Sommer 1993, 22. Auslieferung Sommer 1994, 23. Auslieferung Sommer 1995, 24. Auslieferung Frühjahr 1996.
  • [mit Norbert Bolín und Imke Misch:] Aspetti musicali. Musikhistorische Dimensionen Italiens 1600-2000, Festschrift für Dietrich Kämper zum 65. Geburtstag, Köln 2001.
  • [mit Wolfram Steinbeck:] Musik und Verstehen, = Spektrum der Musik, Bd. 8, Laaber 2004.
  • [mit Wolfram Steinbeck und Julio Mendívil:] Selbstreflexion in der Musik|Wissenschaft. Referate des Kölner Symposions 2007, = Kölner Beiträge zur Musikwissenschaft, Band 16, Kassel 2011.

4. Aufsätze

  • Karlheinz Stockhausens "MANTRA für 2 Pianisten". Ein Beispiel für eine symbiotische Kompositionsform, Melos/NZ II, 1976, 94-104; gekürzte dänische Fassung als Karlheinz Stockhausens "Mantra" for 2 pianister, Dansk Musiktidsskrift LXV, 1990/91, 280-283.
  • Zur Wort-Ton-Beziehung in der Musik nach 1950, Kongreßbericht Brno 1976 & 1977, hrsg. von R. Pecman, = Musikwissenschaftliche Kolloquien der Internationalen Musikfestspiele in Brno XI-XII, Brünn 1978, 152-158.
  • "Streben nach Musikalischen Verhältnissen...". Novalis und die romantische Musikauffassung, Die Musikforschung XXXIII, 1980, 312-318.
  • Formel-Komposition - Minimal Music - Neue Einfachheit. Musikalische Konzeptionen der siebziger Jahre, Neuland II, 1981/82, 183-205; Auszüge in: Österreichischer Musikrat, Bulletin 2/1983, 14-20.
  • Schoenberg and the Concept of "New Music", Journal of the Arnold Schoenberg Institute VI, 1982, 96-105.
  • Vom Wandel musikalischer Aktualität. Anmerkungen zum Spätstil Beethovens, Archiv für Musikwissenschaft XL, 1983, 24-37.
  • Formel-Komposition, in: Bericht über den Internationalen Musikwissenschaftlichen Kongreß Bayreuth 1981, hrsg. von Chr.-H. Mahling und S. Wiesmann, Kassel 1984, 190-192.
  • Serielle Musik um 1960: Stockhausens "Kontakte", in: Analysen. Beiträge zu einer Problemgeschichte des Komponierens, Festschrift für Hans Heinrich Eggebrecht zum 65. Geburtstag, hrsg. von W. Breig, R. Brinkmann und E. Budde, = Beihefte zum Archiv für Musikwissenschaft XXIII, Stuttgart 1984, 423-435.
  • Webern und die serielle Musik, Die Musikforschung XXXVIII, 1985, 300-303.
  • Wege in die Musik der achtziger Jahre, in: The Music Biennale Zagreb 1985. Compositional Syntheses of the Eighties, Zagreb 1986,117-121.
  • Das Handwörterbuch der musikalischen Terminologie. Ein Zwischenbericht 1985/86, Archiv für Begriffsgeschichte XXVIII, 1984, 281-297.
  • Formgesetze - "das Kernproblem der neuen Musik" , in: Entgrenzungen in der Musik, hrsg. von O. Kolleritsch, = Studien zur Wertungsforschung XVIII, Wien und Graz 1987, 222-234.
  • "Ein weitverzweigtes Spinnennetz" - Ligeti über Webern, in: György Ligeti. Personalstil - Avantgardismus - Popularität, hrsg. von O. Kolleritsch, = Studien zur Wertungsforschung XIX, Wien und Graz 1987, 27-37.
  • Bernd Alois Zimmermanns Nachlaß?, in: Zwischen den Generationen, Bericht über das Bernd-Alois-Zimmermann-Symposion Köln 1987, hrsg. von Kl. W. Niemöller und W. Konold, = Kölner Beiträge zur Musikforschung CLV, Regensburg 1989, 97-105.
  • Musikalische Avantgarde heute?, in: Revolution in der Musik. Avantgarde von 1200 bis 2000, hrsg. von A. Riethmüller, Kassel1989, 47-54; schwedische Fassung als Musikaliskt avantgarde idag?, Nutida Musik XXXII, 1988/89, Heft 4, 49-50.
  • Musiktheater der achtziger Jahre, in: DieMusik der achtziger Jahre, hrsg. von E. Jost, = Veröffentlichungen des Instituts für Neue Musik und Musikerziehung Darmstadt XXXI, Mainz 1990, 30-46.
  • Zur Analyse von Schuberts Klaviersonate in a-moll op. 42, Die Musikforschung XLIV, 1991, 207-220.
  • Die Kategorie des Gedankens in der Musiktheorie, Archiv für Musikwissenschaft XLVIII, 1991, 282-299.
  • Karlheinz Stockhausen - 40 Jahre Elektronische Musik, Archiv für Musikwissenschaft L, 1993, 309-323.
  • Ludwig van Beethoven: Klaviersonate F-Dur, op. 54, in: Beethoven. Interpretationen seiner Werke, hrsg. von A. Riethmüller, C. Dahlhaus und A. L. Ringer, Laaber 1994, Bd. I, 380-385.
  • Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Fis-Dur, op.78 , ebenda, Bd. I, 608-613.
  • Ludwig van Beethoven: Klaviersonate G-Dur, op. 79, ebenda, Bd. I, 614-618.
  • Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Es-Dur, op. 81a "Les Adieux"/ "Das Lebewohl", ebenda, Bd. I, 625-633.
  • Deutsche Tugenden, deutsche Musik?, in: Das Deutsche in der Musik, Kolloquium im Rahmen der 5. Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik vom 1.-10. Oktober 1991, hrsg. von M. Demuth, Leipzig und Dresden 1997, 37-41.
  • Die Vokalkomposition als Schaffenskonstante, in: Internationales Stockhausen-Symposion 1998. Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln, 11. bis 14. November 1998, Tagungsbericht , hrsg. von I. Misch und Chr. von Blumröder in Verbindung mit Johannes Fritsch, Dieter Gutknecht, Dietrich Kämper und Rüdiger Schumacher, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 4, Saarbrücken 1999, 188-195.
  • Die Anfänge der Elektronischen Musik in Italien, in: Aspetti musicali. Musikhistorische Dimensionen Italiens 1600-2000, Festschrift für Dietrich Kämper zum 65. Geburtstag, hrsg. von N. Bolín, Chr. von Blumröder und I. Misch, Köln 2001, 263-270. 
  • John Cage und die Musikwissenschaft, in: Kompositorische Stationen des 20. Jahrhunderts, hrsg. von Chr. von Blumröder, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 7, Münster 2004, 80-86.
  • "Kein Menschenwerk, sondern die Natur...". Anton Weberns 'Variationen für Klavier' op 27, ebenda, 10-23.
  • François Bayles Musique acousmatique, ebenda, 186-213.
  • Einleitende Gedanken zum Symposion: ‚Stockhausen 2000: LICHT‘, in: Internationales Stockhausen-Symposion 2000: LICHT. Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln, 19. bis 22. Oktober 2000, Tagungsbericht, hrsg. von I. Misch und Chr. von Blumröder, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 10, Münster 2004, 7-14.
  • Zur Problematik kompositorischer Neuorientierung nach 1945, Archiv für Musikwissenschaft LXI, 2004, 68-77.
  • Kompositionstheoretische Perspektiven heute: Karlheinz Stockhausen und François Bayle, in: Musik und Verstehen, hrsg. von Chr. von Blumröder und W. Steinbeck, = Spektrum der Musik, Bd. 8, Laaber 2004, 196-204.
  • Iannis Xenakis 2006, in: Iannis Xenakis: Das elektroakustische Werk. Internationales Symposion, Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln, 11. bis 14. Oktober 2006, Tagungsbericht, hrsg. von R. Paland und Chr. von Blumröder = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 14, Wien 2009, 3-11.
  • Hartmann, Nono, Rihm und andere, in: Karl Amadeus Hartmann. Komponist zwischen den Fronten und zwischen den Zeiten, Bericht über das musikwissenschaftliche Symposion zum 100. Geburtstag in München, 5.-7. Oktober 2005, hrsg. von I. M. Groote und H. Schick, Tutzing 2010, 157-166.
  • Zur Rückkehr des Humors in die Neue Musik nach dem Zweiten Weltkrieg, in: Musik und Humor. Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung in der Musik, Wolfram Steinbeck zum 60. Geburtstag, hrsg. von H. Hein und F. Kolb, = Spektrum der Musik, Bd. 9, Laaber 2010, 333-342.
  • Musique concrète – Elektronische Musik – Akusmatik. Konzeptionen der elektroakustischen Musik, in: Topographien der Kompositionsgeschichte seit 1950. Pousseur, Berio, Evangelisti, Kagel, Xenakis, Cage, Rihm, Smalley, Brümmer, Tutschku, hrsg. von T. Hünermann und Chr. von Blumröder, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd.  16, Wien 2011, 196-206.
  • Die Musik Ludger Brümmers, ebenda, 248-265.
  • Paris – Köln. Kompositionsgeschichtliche Momentaufnahmen nach dem Zweiten Weltkrieg, in: Dialoge und Resonanzen. Musikgeschichte zwischen den Kulturen, Theo Hirsbrunner zum 80. Geburtstag, hrsg. von I. Rentsch, W. Kläy und A. Stollberg, München 2011, 210-224.
  • François Bayle: Perspektiven der musikwissenschaftlichen Interpretation, in: Le monde sonore de / The sound world of / Die Klangwelt des François Bayle. Begegnungen an der Universität zu Köln 2005 bis 2010, Internationales Musikwissenschaftliches Symposion ,Die Klangwelt der akusmatischen Musik‘, 9. bis 12. Oktober 2007, mit einer begleitenden DVD, hrsg. von M. Erbe und Chr. von Blumröder, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 18, Wien 2012, 97-104; mit französischer Übersetzung François Bayle: Perspectives de l’ interprétation musicologique, ebenda, 104-110.
  • Historische Praktiken elektroakustischer Klangprojektion, in: 40 Jahre elektroakustische Musik an Folkwang, Festschrift für Dirk Reith, hrsg. von St. Drees, = Folkwang Studien, Bd. 10, Hildesheim 2012, 89-102.
  • Komposition und Musikwissenschaft im Dialog 1997 bis 2011, Archiv für Musikwissenschaft LXIX, 2012, 87-98.
  • „Ich höre was, was du nicht siehst...“. Anmerkungen zur akusmatischen Analyse, in: „Ich sehe was, was du nicht hörst“. Etüden und Paraphrasen zur musikalischen Analyse, Festschrift für Hartmuth Kinzler zum 65. Geburtstag, hrsg. von St. Hanheide und D. Helms, Osnabrück 2014, 11-16.

 

5. Begriffsmonographien

für das Handwörterbuch der musikalischen Terminologie, nach H. H. Eggebrecht hrsg. von A. Riethmüller, Wiesbaden 1972-1983, Stuttgart 1984-2006; DVD-Ausgabe Stuttgart 2012:

  • Neue Musik (1980), 8. Auslieferung Frühjahr 1981; Wiederabdruck in: Terminologie der Musik im 20. Jahrhundert, hrsg. von H. H. Eggebrecht,= HmT-Sonderbd. I, Stuttgart 1995, 299-311.
  • Cluster (1981), 9. Auslieferung Winter 1981/82; Wiederabdruck in: HmT-Sonderbd. I, 94-103.
  • Experiment, experimentelle Musik (1981), 9. Auslieferung Winter 1981/82; Nachdruck = Feedback Papers 29, Juli 1982; Wiederabdruck in: HmT-Sonderbd. I, 118-140.
  • Notturno / Nocturne (1982), 10. Auslieferung Winter 1982/83.
  • Parameter (1982), 10. Auslieferung Winter 1982/83; Wiederabdruck in: HmT-Sonderbd. I, 333-340.
  • Modulatio / Modulation (1983), 11. Auslieferung Winter 1983/84; Wiederabdruck in: Terminologie der musikalischen Komposition, hrsg. von H. H. Eggebrecht, = HmT-Sonderbd. II, Stuttgart 1996, 199-218.
  • Gruppe, Gruppenkomposition (1984), 12. Auslieferung Winter 1984/85; Wiederabdruck in: HmT-Sonderbd. I, 192-202.
  • Offene Form (1984), 12. Auslieferung Winter 1984/85; Wiederabdruck in: HmT-Sonderbd. I, 324-332.
  • Serielle Musik (1985), 13. Auslieferung Winter 1985/86; Wiederabdruck in: HmT-Sonderbd. I, 396-411.
  • Serenata / Serenade (1986), 14. Auslieferung Winter 1986/87.
  • Motivo / motif / Motiv (1987), 16. Auslieferung Winter 1988/89; Wiederabdruck in: HmT-Sonderbd. II, 219-246.
  • Leitmotiv (1990), 18. Auslieferung Herbst 1990; Wiederabdruck in: HmT-Sonderbd. II, 185-198.
  • Thematische Arbeit, motivische Arbeit (1991), 19. Auslieferung Herbst 1991; Wiederabdruck in: HmT-Sonderbd. II, 303-316.
  • Thema, Hauptsatz (1995), 23. Auslieferung Sommer 1995; Wiederabdruck in: HmT-Sonderbd. II, 277-301.
  • Periodus / Periode (1996), 25. Auslieferung Frühjahr 1997.

6. Verschiedenes

  • Artikel für das Brockhaus Riemann Musiklexikon, hrsg. von C. Dahlhaus und H. H. Eggebrecht, 2 Bände, Wiesbaden und Mainz 1978 und 1979: Elektronische Musik, Informationstheorie, Live-Elektronik, Multimedia, Musikalische Graphik, Musique concrète, Quadrophonie, Synthesizer.
  • "Was steht in TEXTE Bd. 4?". Ein Gespräch zwischen Christoph von Blumröder und Karlheinz Stockhausen, Musik und Bildung X, 1978, 457-462 (Auszüge), sowie vollständig abgedruckt in: K. Stockhausen, Texte zur Musik 1970-1977, Bd. 4, Köln 1978, 12-29.
  • Klaviermusik 1975 und 1976 [Partitur-Rezensionen: Wolfgang Rihm, klavierstück nr. 5; Edward Staempfli, Cinq Préludes; Josef Haselbach, "piano, piano...!"; Nicolaus A. Huber, Darabukka], Schweizerische Musikzeitung CXIX, 1979, 97-98.
  • Nicht einfach, aber neu... Zu Robert HP Platz' Orchesterwerk SCHWELLE, Neuland I, 1980, 94-95.
  • [mit Herbert Henck:] Stockhausen-Bibliographie 1952-1982, Neuland III, 1982/83, 178-189; Ergänzungen 1984, Neuland V, 1984/85, 50-51; abermals aktualisiert als Stockhausen-Bibliographie 1952-1986, in: K. Stockhausen, Texte zur Musik 1977-1984, Bd. 6, Köln 1989, 645-673.
  • Karlheinz Stockhausen: Sirius, in: Begleitheft der Schallplattenedition Zeitgenössische Musik in der Bundesrepublik Deutschland, Kassette 10: 1970-1980, Bonn 1983, 12-13.
  • York Höller: Schwarze Halbinseln, ebenda, 14-15.
  • Robert HP Platz: Maro, ebenda, 15-16; Wiederabdruck in: Robert HP Platz, Schriften zur Musik 1979-93, hrsg. Von H. Melkert, = FeedbackPapers 39, März 1993, 63-64.
  • John Cage: Sonatas and Interludes, in: Programmheft Südwestfunk/Freie Künstlergruppe Freiburg i. Br., 4.2.1984, o. S.
  • Konzert des Freiburger Philharmonischen Orchesters [Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Karlheinz Stockhausen], Einführungstext zum Aufführungsmitschnitt durch InterNationes, Kassetten-Begleitheft Bonn 1986, 1-4.
  • Webern-Seminar: "Da hatten die Leute kaum aufgehorcht, und schon war alles wieder vorbei", in: Karlheinz Stockhausen im Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Freiburg i. Br., 3. bis 5. Juni 1985, hrsg. von H. H. Eggebrecht, = Veröffentlichungen der Walcker-Stiftung, Heft 11, Murrhardt 1986, 9-45; Wiederabdruck in: K. Stockhausen, Texte zur Musik 1984-1991, Bd. 9, Kürten 1998.
  • Theo Hirsbrunner: Pierre Boulez und sein Werk [Buchrezension], Die Musikforschung XL, 1987, 289-290.
  • Mit dem Kopf gegen die Wand. Zum 75. Geburtstag des Komponisten John Cage, Badische Zeitung, Freiburg i.Br., 5./6.9.1987,15.
  • Was die Vergangenheit lehren könnte. Zur heutigen Kritik der Musik Karlheinz Stockhausen, Musica XLII, 1988, 509.
  • Karlheinz Stockhausen. Musikalische Stationen 1951 bis 1988, in: Programmheft Karlheinz Stockhausen, Gütersloh 7. bis 13. November 1988, 23-28; Wiederabdruck als Karlheinz Stockhausen. Musikalische Stationen 1951 bis 1989, in: Programmheft der Stockhausen-Tage 1989, Mürztaler Werkstatt / Steirischer Herbst / wien modern, 24-28.
  • Wandel der musikalischen Sprache [Arnold Schönberg - Anton Webern - Olivier Messiaen - Pierre Boulez - Luciano Berio - Karlheinz Stockhausen], in: Programmheft Südwestfunk Baden-Baden, 11.5.1990, o.S.
  • Karlheinz Stockhausen: Gesang der Jünglinge , in: Meilensteine der Musik, hrsg. in drei Bänden von H. A. Neunzig, Dortmund 1991, Bd. III, 162-166; einbändige Neuausgabe Dortmund 1995, 690-694.
  • Karlheinz Stockhausen: Gruppen für 3 Orchester, ebenda 1991, Bd. III, 181-183; Neuausgabe 1995, 709-711.
  • Karlheinz Stockhausen, in: Metzler Komponisten Lexikon, hrsg. von H. Weber, Stuttgart und Weimar 1992, 762-768; revidierte Fassung in: Komponisten Lexikon, hrsg. von dems., ebenda und Kassel ²2003, 601b-606a; korrigierter Wiederabdruck in: Komponisten. 58 Porträts vom Mittelalter bis zur Gegenwart, hrsg. von dems., Stuttgart und Weimar 2004, 263b-269b.
  • Stationen der Neuen Musik, in: Beiheft der Compact Disc Webern- Messiaen - Stockhausen - Boulez - Berio, Ars Musici Freiburg i. Br. 1995, 3-6.
  • Karlheinz Stockhausen: Licht. Die sieben Tage der Woche, in: Pipers Enzyklopädie des Musiktheaters, hrsg. von C. Dahlhaus und S. Döhring, Bd. VI, München 1997, 22-28.
  • KONTAKTE 1969-1998..., in: Programmheft Karlheinz Stockhausen, Hessischer Rundfunk 22.8.1998; erweiterte Fassung in: Stockhausen 70. Das Programmbuch Köln 1998, hrsg. von Imke Misch und Chr. von Blumröder, = Signale aus Köln, Bd. 1, Saarbrücken 1998, 56-57.
  • MANTRA für 2 Pianisten (1970), ebenda, 107-109.
  • Karlheinz Stockhausens Musik im Spiegel der Zeit, in: Arbeitsblätter der Kommission für Kunstgeschichte, Literatur- und Musikwissenschaft der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Nr. 9, September 1999, 29-34.
  • Signale aus Köln. Musik der Gegenwart an der Universität zu Köln, Kölner Universitäts Journal XXXII, 2002, Heft 1, 39-40.
  • Stockhausens kompositorischer Aufbruch in den Fünfziger Jahren, in: Stockhausen 75, hrsg. vom Rektor der Hochschule für Musik Köln, Köln 2003, 7-9.
  • Laudatio auf Hans Tutschku, in: Reden zur Verleihung des Weimar-Preises am 3. Oktober 2005 im Deutschen Nationaltheater Weimar, Weimar 2005, 15-18.
  • Paraboles-Mix mit Höllenlektionen. In memoriam Henri Pousseur, MusikTexte. Zeitschrift für Neue Musik, Heft 121, Mai 2009,  66.
  • Komposition und Musikwissenschaft im Dialog: ,Le temps du miroir‘ (2004). Ludger Brümmer im Gespräch mit Christoph von Blumröder und Marcus Erbe, in: Selbstreflexion in der Musik|Wissenschaft. Referate des Kölner Symposions 2007, hrsg. von W. Steinbeck in Verbindung mit Chr. von Blumröder und J. Mendívil, = Kölner Beiträge zur Musikwis­senschaft, Band 16, Kassel 2011, 135-156.
  • Laudatio auf François Bayle, in Le monde sonore de / The sound world of / Die Klangwelt des François Bayle. Begegnungen an der Universität zu Köln 2005 bis 2010, Internationales Musikwissenschaftliches Symposion ,Die Klangwelt der akusmatischen Musik‘, 9. bis 12. Oktober 2007, mit einer begleitenden DVD, hrsg. von M. Erbe und Chr. von Blumröder, = Signale aus Köln. Beiträge zur Musik der Zeit, Bd. 18, Wien 2012, 39-42.

Weitere Informationen stehen hier als PDF zur Verfügung